Zum Anker und Oktopus

Anarcho-Handarbeiten, Gitarrenlärm, Nerdic Walking und andere Welten

Der Mad Scientist zockt The Witcher 2: Episode 2

Buch der Woche: Oliver Uschmann – Überleben auf Festivals:  Expeditionen ins  Rockreich

Lied der Woche: Heiter bis Folkig – Over the Hills and far away

Ich bin erfolgreich aus dem Kerker geflohen, auch wenn es mit dem Schleichen nicht ganz so geklappt hat wie ich wollte und es doch nicht ganz ohne Kollateralschaden abging, zumal eine gewisse Person, die ich im Prolog am Leben gelassen hatte, auch noch unbedingt das Schloss anzünden musste. Dafür habe ich eine Spitzhacke gefunden die doppelt so viel Schaden austeilt wie mein Stahlschwert – die wurde natürlich erstmal eingesackt.

Mit Roche und Triss ging es dann auf nach Flotsam, wo wir unterwegs erst einmal in einen Hinterhalt missgünstiger Elfen gerieten, aus dem wir nur dank Triss‘ Magie lebendig entkommen konnten. Da Triss nach dem Zaubern erstmal in Ohnmacht gefallen ist und Roche sie sich über die Schulter geschmissen hat, durfte ich die missgünstigen Elfen ganz allein bekämpfen – Da hat sich die gute Spitzhacke aus dem Kerker gleich hervorragend bewährt. Und dieser Iorveth kann was erleben wenn ich ihn in die Finger bekomme…

Angekommen in Flotsam wurde unsere Proto-Abenteurergruppe auch gleich Zeuge einer geplanten Hinrichtung, die unter anderem meinen Freunden Zoltan und Rittersporn gelten sollte. Nachdem ich sie befreit hatte, wurde das Wiedersehen erstmal in der Taverne begossen.

Seitdem laufen Geralt und ich durch Flotsam und jagen Nebenquests und Erfahrungspunkten hinterher, während der Rest der Gruppe den ganzen langen Tag in der Taverne herumhängt. Zoltan ertränkt fleißig seine geplatzte Verlobung in geistigen Getränken, Rittersporn hilft ihm dabei, Triss starrt angestrengt aus dem Fenster auf das Hafenpanorama und Roche entpuppt sich als notorischer Kettenraucher – immer wenn ich mal wieder in der Taverne vorbei schaue steht er in der Ecke, guckt grimmig und qualmt.

Anscheinend erwartet ganz Flotsam, dass ich, wenn ich schon mal da bin, das riesige Kayran-Tentakelmonster erlege, das den Fluss mehr oder weniger unbefahrbar macht. Ich habe bisher erst einen einzigen Tentakel gesehen und beschlossen, dass ich noch einige Level brauche, bis ich mich auch nur in die Nähe des Viechs wage.

Was ansonsten noch so passiert ist: Nach einem ausschweifenden Trinkgelage mit Roches Truppe bin ich halbnackt am Hafen wieder aufgewacht und habe seitdem eine Truppentätowierung. Außerdem wurde ich zusammen mit einigen Stadtwachen ein zweites Mal von missgünstigen Elfen hinterrücks angefallen und Roche und ich haben die Ballista des Hafenkommandanten sabotiert, wobei ich auch gleich schamlos dessen Hinterhof ausgeplündert und dabei ein interessantes Gespräch belauscht habe. Der Kommandant möchte übrigens, dass ich ihm helfe, Iorveth zu fangen. Mit dem größten Vergnügen!

Mit dem Kampfsystem komme ich immer besser zurecht und meine Tastaturlegasthenie legt sich langsam. Nachdem ich mangels Gruppenkampfstil in der ersten Runde in der Neckerhöhle spektakulär gestorben bin, habe ich meine Taktik geändert: Immer wieder kurz aus dem Eingangstunnel in die Haupthöhle springen, einmal kurz ‚Hallo ihr lieben Necker, hier bin ich‘ rufen, wieder in Deckung hechten und die zwei, drei Necker, die dann jedes Mal angelaufen kommen, erlegen. Leider kommen, nachdem ich die Höhle zwei Mal abgegrast habe, keine neuen Necker mehr – aber ich brauche doch die Erfahrungspunkte!

Dialogmäßig ist das Spiel bisher ein einziger Genuss: Allein als Roche sich einer Stadtwache als ‚Emhyr var Emreis, spice merchant‘ vorstellte lag ich schon lachend unter dem Tisch. Außerdem habe ich nun herausgefunden, warum er so allergisch auf die Bezeichnung Hurensohn reagiert. Armer Kerl eigentlich. Ich würde ihm ja gerne tröstend über den Chaperon streicheln aber ich fürchte dann haut er mich mit seinem Streitkolben.

Nächste Episode: Praktische Trollforschung, Waldlaufereien, mehr missgünstige Elfen und die Frage, ob es nicht doch wieder neue Necker gibt wenn ich noch mal etwas länger warte.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s