Zum Anker und Oktopus

Anarcho-Handarbeiten, Gitarrenlärm, Nerdic Walking und andere Welten

Selbst produzierte Souvenirs zum ersten

Ohrwurm: Iced Earth – The crucible of man

Lektüre: Tad Williams – The dirty streets of heaven

Der erste Islandpulli ist fertig. Und er ist toll. Fest gestrickt aber trotzdem flauschig-weich und irre warm. Und er sitzt ziemlich auf Figur, weshalb ich beim zweiten Modell wohl doch eine halbe Nadelstärke mehr nehmen werde. Außerdem kann ich nun den Wollverbrauch beim Muster abschätzen und weiß, dass ich im nächsten Durchlauf noch etwas Wolle für ein Muster auf den Ärmeln abzweigen kann. Zum Tragen ist es noch zu warm, deshalb darf Iron Girl mal wieder modeln. Aber heute im Supermarkt habe ich schon wieder Lebkuchen, Spekulatius und Dominosteine gesehen. Also kann man auch guten Gewissens schon Islandpullis tragen, wenn es nächste Woche wie angekündigt kälter wird. Dann brauche ich immerhin keine Jacke.

Islaender4

Für alle die es interessiert: Das Strickmuster heißt ‚Létt-Lopi‘, stammt von Védís Jónsdóttir und ist gratis unter anderem auf ravelry oder http://www.istex.is zu finden.

Ansonsten knabbere ich in Skyrim gerade an einem schier übermächtigen Gegner. In einer Gruft sitzt ein Draugr Overlord mit gefühlt unendlichen (Un-)Lebenspunkten und der Fähigkeit, einem mit einem Spruch die Waffe aus der Hand zu prellen, der mich mit drei Schlägen gnadenlos schnetzelt. Da er einem sofort die Waffe wegschießt, ist bewaffneter Kampf ziemlich sinnlos und meine kümmerlichen Schadenszauber kitzeln ihn gerade mal ein wenig.

Wäre ich Geralt von Riva, hätte ich mir einfach 100 Handgranaten gebastelt und die Dauerfeuer-bis-Exitus-Taktik angewendet, aber das hier ist Skyrim und da muss ich andere Geschütze auffahren. Unter 10 Firestorm Scrolls oder einem ähnlichen magischen Äquivalent einer Boden-Luft-Rakete brauche ich gar nicht erst wieder zu kommen. Dumm nur, dass an der Gruft noch eine ganze Quest hängt. Na ja, steigere ich erstmal fleißig weiter, irgendwann habe ich bisher noch jeden Gegner bezwungen, und wenn es bis zum Ende des Spiels gedauert hat (Nicht wahr, Letho? Was habe ich im ersten Akt gegen dich ins Gras gebissen, nur um dich dann am Ende mühelos wegzuputzen…).

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Ein Gedanke zu „Selbst produzierte Souvenirs zum ersten

  1. Der Pulli ist soooo schön! Das Muster ist sehr schön und die Farben sowieso (ich wiederhol mich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: