Zum Anker und Oktopus

Anarcho-Handarbeiten, Gitarrenlärm, Nerdic Walking und andere Welten

Einhornkotze in Fadenform

Musik: Van Canto – If I die in Battle

Manchmal juckt es einen einfach in den Fingern, und obwohl ich noch so viele angefangene Projekte herumliegen habe, musste ich unbedingt mal wieder was stricken. Glücklicherweise ist der Erbwollebestand immer noch schier unergründlich und eine Expedition in die Tiefen des Wollbergs förderte schließlich sieben Knäule Lace-Wolle zu Tage, deren Farbverlauf den Namen Einhornkotze mehr als verdient hat. Ich frage mich ernsthaft, was meine verstorbene Tante damit vorhatte. So schröcklich, dass es schon wieder geil ist, und wunderbar passend zu schwarzer Lederjacke, schwarzem Restoutfit und schwarzen Turnschuhen. Das Muster gibt es gratis hier (Lidia Tsymbal: Lighter than Perfume) und ich habe nach einigem Gewürge mit zu fest gezogenen Maschen nun auch erfolgreich gelernt, wie Noppen gestrickt werden.

Einhornkotze1

Mal wieder perfektes Timing von mir: Jetzt, wo der Frühling hoffentlich bald endgültig kommt, fängt sie wieder an, Schals zu stricken. Aber so ist er immerhin fertig, wenn es wieder kalt wird.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: