Zum Anker und Oktopus

Anarcho-Handarbeiten, Gitarrenlärm, Nerdic Walking und andere Welten

Archiv für die Kategorie “Nagellack”

Nur echt mit Glitzer

Ich bin so ein fürchterliches Mädchen und beherberge mittlerweile über 40 Nagellacke. Und ja, ich musste sie alle haben. Zumal man als bastelbegeisterter Mensch mit Nagellack noch so viele andere tolle Dinge anstellen kann, außer sich damit die Nägel zu lackieren.

Demnächst steht eine Runde Shadowrun an, und für Shadowrun braucht man W6. Viele, viele W6. Es ist nicht so, dass mein Würfelbeutel nicht für jede Rollenspiel-Eventualität gut gefüllt wäre, aber ich mag nun mal gern hübsche Würfel und ein Teil meiner W6 ist einfach ganz langweilig weiß mit schwarzen Zahlen. Um das zu ändern, kam dann wiederum der Nagellack ins Spiel, und jetzt sind meine vorher öden Würfel bunt und glitzern. Beim ersten Versuch wurden die nachträglich neu aufgetupften Zahlen noch etwas zu groß und fleckig, bis ich auf die Idee gekommen bin, statt mit dem Pinsel zu malen, einen Stecknadelkopf in den Lack zu tauchen und damit die Vertiefungen wieder aufzufüllen. Das hat erstaunlich gut funktioniert. Sind sie nicht herrlich bunt, glitzerig und kitschig?

Nagellackwuerfel1

Der Bildhintergrund besteht übrigens aus einem meiner Meister-Schmierzettel alias Kampfprotokoll. Frei nach den Blogfotografie-Ratschlägen von Miss von Xtravaganz will ich mal versuchen, meine Sachen nicht immer nur ganz schnöde bei künstlichem Licht auf meiner Schreibtischplatte zu fotografieren.

Falls es wen interessiert, ich habe von links nach rechts folgende Lacke verwendet: 1. Ein halb eingetrocknetes Etwas von Rimmel, auf dem der Preis noch in D-Mark stand, 2. Nr. 884 von L’Oréal, 3. start wild! aus der p2 Lost in Glitter-Reihe, 4. Nr. 11 von Rival de Loop, 5. Metalico (Nr. 376) von L’Oréal. Die weißen Punkte habe ich mit ‚White on White‘ von Revlon gemacht.

Beitragsnavigation